Selbstverteidigung

Berichte über Gewalt und Übergriffe häufen sich und so ist es nicht verwunderlich, dass Kurse für Selbstverteidigung zunehmend gefragt sind. Neben dem Selbstschutz-Aspekt ist für viele Personen auch der regelmässige körperliche Workout ein guter Grund, sich zum Selbstverteidigungstraining anzumelden. Doch die Auswahl des richtigen Anbieters ist gar nicht so einfach. Finde hier heraus, was einen guten Selbstverteidigungskurs ausmacht.

kursanmeldung_bg

Selbstverteidigung : Welches Training Du vermeiden solltest

Leider gibt es viele Anbieter, die ihr Training als Selbstverteidigung verkaufen, obwohl es damit nichts zu tun hat. Speziell zwei Gruppen fallen hier besonders negativ auf.

Einerseits gibt es Anbieter von traditionellen Kampfkünsten sowie Kampfsport-Schulen, die ihre Inhalte als Selbstverteidigungstraining bezeichnen. Leider hat dieses Training nichts mit der Realität echter gewalttätiger Auseinandersetzungen zu tun. Das Auswendiglernen von traditionellen Bewegungsmustern und von komplizierten Technikabfolgen bietet keinen Realitätsbezug. Ebenso unterrichten diese Trainer meist Abwehrtechniken, die nur bei einem kooperierenden Trainingspartner funktionieren.

Andererseits gibt es Schulen, die zwar behaupten, dass sie moderne Selbstverteidigung unterrichten. Doch geht es diesen Anbietern nicht darum, ihre Schüler schnellstmöglich kampftauglich zu machen. Sie wollen in erster Linie ihre Kunden langfristig an sich binden. Einige Zeichen dafür, dass dies der Fall ist, sind das Durchführen von Prüfungen, der Zwang im Training eine Uniform zu tragen, wenn immer neue Techniken dazukommen und wenn eine Gewaltromantik bedient wird. Auch werden in solchen Schulen sehr oft Techniken unterrichtet, die niemand praktisch umsetzen kann und die nur dazu dienen, den Trainer besser aussehen zu lassen.

Wir bei Functional Fighting halten nichts von all dem. Es geht uns darum, dass Du so schnell wie möglich in der Lage bist, Dich gegen Gewalt und Übergriffe zu schützen.

Das bedeutet, dass wie nicht so viele Techniken wie möglich unterrichten, sondern so wenig wie nötig. Als Basis dafür dienen uns die Erkenntnisse aus dem militärischen Krav Maga und den Combatives. Der behördliche Hintergrund lässt Combatives als das ideale System für Zivilisten erscheinen. Denn auch normale Bürger sollten sich an Anwendern orientieren, die täglich mit der Gewaltproblematik konfrontiert sind. Polizeiliche und militärische Einsatzkräfte müssen sicher gehen, dass ihre Vorgehensweisen funktionieren. Genau das gilt auch für Zivilisten, die sich vor Bedrohungen und Angriffen schützen wollen. Das Krav Maga Combatives Zürich Training sieht nicht so elegant aus wie traditionelle Kampfkunst, aber dafür funktionieren die Vorgehensweisen gegen reale Strassengewalt.

So findest Du einen guten Selbstverteidigungs-Kurs

Wir sind der Überzeugung, dass Menschen dort trainieren sollten, wo sie echte Fortschritte machen können. Nur kompetente Anbieter können ein gutes Training und schnelle Fortschritte garantieren. Wenn Du einen Kurs suchst, überprüfe deshalb bei Deinem Anbieter folgendes:

  • Inhaltliche Kompetenz: Sind die Trainer auf dem aktuellsten Stand, verfügen sie über die Kenntnisse aus mehreren Fachausbildungen bei verschiedenen Anbietern und legen sie ihre Einflüsse sowie Aus- und Weiterbildungen transparent offen?
  • Konzept des Unterrichts: Bieten die Trainer ein auf die Bedürfnisse der Teilnehmer angepasstes Programm und sind sie in der Lage, auf individuelle Problemstellungen einzugehen?
  • Methodik und Didaktik: Kennen die Trainer verschiedene Methoden, um die Teilnehmenden zu aktivieren und um den Wissenstransfer zu gewährleisten?
  • Kommunikation und Präsentation: Kann der Trainer die vermittelten Inhalte glaubwürdig und authentisch vermitteln und diese in der gegebenen Zeit spannend vermitteln?
  • Reflektion: Ist der Trainer in der Lage, sein Training aufgrund von Feedbacks zu optimieren und kann er bei den Teilnehmern die Fragen stellen, welche zu neuen Erkenntnissen führen?
  • Soziales Umfeld: Sind die Trainer in der Lage, im Umgang mit Schülern für eine gute Grundstimmung zu sorgen und einen respektvollen und angenehmen Umgang zu fördern? Fühlst Du Dich in der Gruppe wohl?

Wir sind überzeugt, dass Du bei Functional Fighting das beste Training für Selbstverteidigung bekommst, weil wir über die genannten Kompetenzen verfügen.

Unsere Trainer unterrichten erfolgreich seit Jahren und bilden sich laufend weiter. Sie sind nicht nur Experten für körperliche und psychische Gewalt, sondern auch für Psychologie mentale Prozesse. Aufgrund der Erfahrungen aus der Praxis beschränkt sich unser Unterricht in Selbstverteidigung auf vergleichsweise wenige Techniken aus einfachen Systemen wie den Combatives und es beinhaltet auch Übungen aus dem Mentaltraining.

Wenn Du Dich für Selbstverteidigung interessierst, bist Du bei Functional Fighting an der richtigen Adresse.

kursanmeldung_bg

Jetzt auf Social Media teilen!

Willst Du das beste Training für Selbstverteidigung?

Dann trage Dich jetzt hier ein. Du bekommst immer die aktuellsten Informationen rund um Krav Maga, Combatives, Selbstverteidigung und Mentaltraining. Kostenlos, ohne Verpflichtung und ohne Risiko direkt in Deine Mailbox.

100% spamfrei. Wir geben Deine Daten nicht weiter.

STOP! Bevor Du gehst...

... schreib Dich hier ein. So bekommst Du alle neuen Informationen von uns. Direkt in Deine Mailbox zugestellt. Ohne Risiko, ohne Verpflichtung, kostenlos. Jetzt eintragen!

100% spamfrei. Wir geben Deine Daten nicht weiter.

Nie mehr ein Seminar verpassen!

Erhalte exklusiv und sofort alle aktuellen Termine per E-Mail. Einfach hier eintragen und Du bist immer aktuell informiert.

100% spamfrei. Wir geben Deine Daten nicht weiter.