Krank ins Training kommen? Nein! – Functional Fighting

Krank ins Training kommen? Nein!

Bei Functional Fighting gibt es 5 Regeln für Teilnehmende. Die erste davon ist: «Gehe respektvoll mit Deinen Trainingspartner*innen um!» und dazu gehört auch:

«Kein Training, wenn Du krank bist oder kürzlich warst.»

Aufgrund der aktuellen Situation betreffend des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 (ehemals 2019-nCoV) und der Krankheit COVID-19 (kurz für «coronavirus disease 2019») ergänzen wir diese Regeln mit sofortiger Wirkung.

«Kein Training, wenn Du krank bist oder exponiert warst.“

Das heisst, KEIN Training für Dich bei:

  • Jeglichen Krankheitssymptomen (Husten, Erkältung, Schnupfen, Fieber, Schmerzen), auch wenn diese nur sehr leicht sind oder waren.
  • Wenn innerhalb der letzten zwei Wochen Kontakt zu kranken Personen besteht oder bestand (Arbeit, Kinder, Familie).
  • Wenn es innerhalb der letzten zwei Wochen zu einem Aufenthalt in einem betroffenen Gebiet kam (China, Iran, Südkorea, Singapur, Italien, Tessin).

Sollte sich jemand nicht an diese Regeln halten, werden wir diese Person dauerhaft vom Training ausschliessen.

Falls Du nach dem Training krank werden solltest, informiere uns umgehend.

Denn auch wenn wir in unserem Selbstverteidigungstraining gefährliche Dinge üben, so versuchen wir doch, dies in einem möglichst sicheren Rahmen zu tun.

Leiste einen Beitrag dazu.

 

Weitere Infos?

Falls Du validierte Fakten zum Thema Coronavirus haben willst, dann schau Dir den Beitrag von reatch („research and technology in switzerland“, die Schweizer Ideenschmiede für eine wissenschaftsfreundliche Kultur) an. Dieser zeigt detailliert auf, was am 28. Februar 2020 der Stand war. https://www.reatch.ch/de/content/coronavirus-ausbruch-was-sind-die-fakten

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt auf Social Media teilen!

Nie mehr ein Seminar verpassen!

Erhalte exklusiv und sofort alle aktuellen Termine per E-Mail. Einfach hier eintragen und Du bist immer aktuell informiert.

100% spamfrei. Wir geben Deine Daten nicht weiter.