6 Tipps für mehr Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt

6 Tipps für mehr Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt

Romantische Beleuchtung, dampfender Glühwein und ein riesiges Sortiment an Geschenken für die Liebsten: Es gibt viele Gründe, Weihnachtsmärkte zu besuchen. Wo sich viele Menschen aufhalten, bieten sich auch für Kriminelle viele Gelegenheiten. Bereits mit wenig Aufwand können Sie sicherstellen, dass Sie Schaden von sich abwenden. Hier finden Sie die sechs wichtigsten Tipps für mehr Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt.

weihnachtsmarkt–sicherheit

Weihnachtsmärkte: Schöne Stimmung, viele Menschen, einige Risiken.

Die Tipps für mehr Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt

  1. Aufmerksamkeit nach Aussen richten
    Die wichtigste Voraussetzung für die Prävention von Diebstählen und Übergriffen ist die Wahrnehmung der eigenen Umgebung. Wer auf seinem Handy Textnachrichten schreibt, tief in Gedanken versunken vor einer Auslage steht oder Alkohol getrunken hat, wird zu spät mitbekommen, dass er als Opfer ausgewählt wurde. Richten Sie Ihren Blick immer in Ihre Umgebung und stellen Sie fest, wer dort was tut. Stellt sich ein komisches Bauchgefühl ein, verlassen Sie den Ort schnellstmöglich und beobachten Sie, ob Sie verfolgt werden.
  2. Vorsicht im Kontakt mit Fremden
    Nicht jeder, der sich Ihnen nähert, hat gute Absichten. Setzen Sie deshalb frühzeitig Grenzen und kommunizieren Sie deutlich, wenn jemand zu nahe kommt. Oft sind Taschendiebe in Gruppen unterwegs. Einer lenkt Sie ab, während ein anderer in Ihre Taschen langt. Positionieren Sie sich so, dass Sie den Überblick behalten.
  3. Keine grossen Barbeträge mitnehmen
    Bargeld ist für Diebe besonders interessant. Vermeiden Sie es, grosse Summen bei sich zu tragen. Werden diese sichtbar, kann Sie das sehr schnell in die Aufmerksamkeit von Kriminellen bringen, die Sie als lohnendes Ziel identifizieren. Notieren Sie auch die Nummern Ihrer Bankkarten und sperren Sie diese bei einem Verlust so schnell wie möglich.
  4. Portemonnaie und Wertsachen sicher verstauen
    Die Tasche locker über der Schulter getragen und schon ist es passiert: Portemonnaie und Handy fehlen. Im Gedränge kann das sehr schnell geschehen. Der beste Ort für Geld und Handy sind die vorderen Hosentaschen oder bei einer geschlossenen Jacke die Innentaschen. Vermeiden Sie auch, besonders auffällige und teure Schmuckstücke zu tragen.
  5. Flucht vorbereiten
    Wir sollten uns immer bewusst sein, dass wir gewisse Risiken eingehen, wenn wir an Grossanlässe gehen. Zum einen sind dies Diebstähle und Übergriffe. Zum anderen sind grosse Menschenansammlungen leider auch für terroristische Anschläge besonders interessant. Überlegen Sie sich immer, wo die schnellsten Fluchtwege sind und wo Sie zum Beispiel durch bauliche Massnahmen besonders geschützt wären. Wenn Sie einen lauten Knall, Schüsse oder Schreie hören, fliehen Sie so schnell wie möglich.
  6. Polizei alarmieren
    Sollte es zu einem Zwischenfall kommen, alarmieren Sie immer sofort die Polizei auf der Nummer 117. Nennen Sie Ihren Namen, die genaue Position und was Sie beobachtet haben. Das erhöht die Chance, die Täter zu fassen und weiteren Schaden zu verhindern.

Functional Fighting ist eine führende Ausbildungsstätte für persönliche Sicherheit und Selbstschutz. Das öffentliche Training umfasst aktuell drei wöchentliche Klassen in Zürich mit rund 100 aktiven Schülern sowie diverse Seminare in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Das Trainingsangebot ist wie folgt gegliedert:

Jetzt auf Social Media teilen!

STOP! Bevor Du gehst...

... schreib Dich hier ein. So bekommst Du alle neuen Informationen von uns. Direkt in Deine Mailbox zugestellt. Ohne Risiko, ohne Verpflichtung, kostenlos. Jetzt eintragen!

100% spamfrei. Wir geben Deine Daten nicht weiter.

Nie mehr ein Seminar verpassen!

Erhalte exklusiv und sofort alle aktuellen Termine per E-Mail. Einfach hier eintragen und Du bist immer aktuell informiert.

100% spamfrei. Wir geben Deine Daten nicht weiter.